Skip to main content

Elektro

Kinderquad mit Elektromotor

Nicht nur für Erwachsene, auch für Kinder gibt es inzwischen Quads: Spezielle Kinderquads versprechen actiongeladenen Fahrspaß im Gelände, fördern die Koordination und die Balance und sind gleichzeitig ein tolles Hobby.

Mittlerweile gibt es sowohl Modelle mit Elektromotor als auch Kinderquads, die mit Benzin betrieben werden. Hier ist es wichtig, die Unterschiede zwischen beiden Varianten zu kennen, um die richtige Wahl treffen zu können.
Fest steht, dass ein Kinderquad mit Elektromotor eine Menge Vorteile gegenüber der benzinbetriebenen Bauart bietet.

Ein Kinder ATV – welche Vorteile bieten Elektromotoren?

Ein erster Vorteil ist beispielsweise, dass keine umweltschädlichen Abgase entstehen, wie es bei Benzinmotoren der Fall ist. Das Kinderquad mit Elektromotor wird ganz einfach über die Steckdose mit Energie versorgt: Der elektrische Motor wird aufgeladen und hält dann mehrere Stunden lang. Sobald er leer ist, muss er erneut aufgeladen werden. Bei einem Quad für Kinder mit Benzinmotor muss stattdessen stets für neues Benzin gesorgt sein – und das ist nicht zuletzt auch eine Kostenfrage. Beim elektrischen Quad entfällt das Tanken also ganz einfach.

Auffällig ist darüber hinaus, dass ein Kinder ATV mit einem elektrischen Motor relativ leise im Betrieb ist und somit deutlich weniger störend für Anwohner in der Umgebung sein kann als ein benzinbetriebenes Quad für Kinder.

Ein weiteres deutliches Plus beim Modell mit elektrischem Motor ist zudem, dass diese Bauart ein viel geringeres Eigengewicht aufweist. Dadurch ist das Kinderquad wendiger und lässt sich leichter lenken – dieser Aspekt ist gerade bei Kindern, die dadurch weniger Kraft beim Steuern aufwenden müssen, sehr von Vorteil.